Mittwoch, 29. Oktober 2014

Gelebte Tradition bei ARCOTEL Hotels



Mit dem traditionellen Martinigansl-Essen rund um den 11. November startet jedes Jahr die Festtagssaison. Zusammen mit Familie und Freunden ist es eine schöne Gelegenheit für ein gemütliches Beisammensein. Aber was genau hat es mit der Tradition um den Gänsebraten auf sich?
Die Gänse verrieten Martin

Besonders viele Kinder kennen sie noch, die Sage des heiligen Martin von Tours. Gerne wird erzählt, dass der Ursprung des "Gansl-Bratens" in einer Legende über Martins Leben zu finden sei. Martin lebte ca. 350 vor Christus im französischen Tours und war ein bescheidener, asketisch lebender Priester. Er war sowohl in der Bevölkerung als beim Klerus beliebt und sollte zum Bischof geweiht werden. Der er sich dafür aber nicht für würdig hielt, versteckte er sich hinter einem Gänsestall, um der Weihung zu entgehen. Nach einiger Zeit suchten die Bewohner Tours nach dem Priester und fanden ihn erst, als ihn die Gänse durch ihr lautes Schnattern verrieten. Martin wurde schlussendlich doch zum Bischof geweiht.




Glaciertes Martini-Gansl
© ARCOTEL Hotels
Seitdem gedenkt die katholische Kirche jeden 11. November dem heiligen Martin von Tours und die Menschen feiern dieses Ereignis mit einem "Gansl-Essen" im Familien- und Freundeskreis. Als österreichisches Unternehmen pflegt auch ARCOTEL Hotels diese Tradition und verwöhnt mit einem ofenfrischen Gänsebraten. Dieser wird auf klassische Art mit Rotkraut und Kartoffel-Maroniroulade serviert, verführerische Dessertvariationen runden den Genuss ab.
Reservieren Sie noch heute ihren Tisch in einem unserer ARCOTEL Hotels und lassen sich von unseren ARCOTEL Küchenchefs verwöhnen. Wenn Sie lieber zu Hause feiern, bietet das ARCOTEL Camino Stuttgart "Ente & Gans to Go" an.


ENTE & GANS TO GO im Restaurant WEISSENHOF des ARCOTEL Camino Stuttgart
11.11. – 30.12.2014
Saftige Ente und ofenfrische Gans
ab EUR 42,00 pro Ente
Heilbronner Straße 21, 70191 Stuttgart-Nord | T +49 711 258584200


GANSL-Wochen im Restaurant WIENER Café des ARCOTEL Rubin Hamburg
11. November bis 31. Dezember 2014
 "Gansl-Menü“ EUR 32,00 pro Person 

Steindamm 63, 20099 Hamburg| T +49 40 241 929-2444

GANSL-Woche im Restaurant UNO des ARCOTEL Kaiserwasser Wien
11. bis 17. November 2014 | 18.00 bis 22.00 Uhr
Gänsebraten ab EUR 23,00 pro Person 

Wagramer Straße 8, 1220 Wien | T +43 1 224 24-866|

GANSL-Wochen im WIMBERGERs wia z’Haus des ARCOTEL Wimberger Wien
03. bis 28. November 2014 | 18.00 bis 22.00 Uhr
MARTINI-Jazzbrunch mit “Connection“
09. November | 12.00-1500 Uhr
Neubaugürtel 34-36 | 1070 Wien | T +43 1 521 65-830|

Original MARTINI-GANSL im dasRESTAURANT des ARCOTEL Nike Linz
11. November 2014 | ab 18.00
exklusives 3-Gang-Menü rund um die Gans um EUR 31,00 p.P.

GANSL-Wochen
11. bis 16. November 2014 | ab 18.00
Untere Donaulände 9 | 4020 Linz | T +43 732 7626-1416

Donnerstag, 9. Oktober 2014

25 Jahre Mauerfall in Berlin


Am 9. November 2014 jährt sich der Fall der Berliner Mauer zum 25. Mal. Die Stadt Berlin feiert das Jubiläum mit zahlreichen Veranstaltungen und Ausstellungen. Wir haben die interessantesten Events für Sie zusammengestellt. Und mit unseren beiden Berliner Häusern, dem ARCOTEL JohnF und dem ARCOTEL Velvet, sind sie mitten drin im Geschehen!

Schon das ganze Jahr werden Events zum Mauerfall veranstaltet. Ein besonderer Höhepunkt ist natürlich das Wochenende um den 9. November 2014. Hier finden Sie alle wichtigen Highlights des Jubiläumsjahres: 

Berliner Philharmoniker: Konzert zum 25. Jahrestag des Mauerfalls
06. + 09.11.2014
Mit diesem Konzert gedenken die Berliner Philharmoniker und Sir Simon Rattle dieses geschichtlichen Datums. Und welches Werk könnte hierfür geeigneter sein als Beethovens Neunte Symphonie mit ihrer Botschaft von Freiheit und Brüderlichkeit? Aber auch das Gedenken an die Opfer der Teilung Berlins und der Welt findet hier Raum in dem ergreifenden Stabat mater von Karol Szymanowski.

ehemaliger Mauerverlauf

Berliner Philharmonie; www.berliner-philharmoniker.de

Lichtinstallation zum Gedenken
07. - 09.11.2014
Aus tausenden illuminierten und mit Helium gefüllten Luftballons entsteht eine Lichtgrenze, die zwölf Kilometer durch die Stadt führt. Vorbei an der Gedenkstätte Berliner Mauer zum Spreeufer nahe dem Reichstag, über das Brandenburger Tor zum Checkpoint Charlie. Werden Sie Teil der Aktion, denn es soll auch eine Menschenkette entlang der ehemaligen Mauer gebildet werden.

Entlang des innerstädtischen ehemaligen Mauerverlaufs; www.kulturprojekte-berlin.de



The Forgotten Pioneer Movement
03.10 - 29.11.2014
Das interdisziplinäre Projekt stellt die Generation in den Fokus, die in den 90er Jahren in der Auflösungsphase des Kalten Krieges und der "Perestroika" aufgewachsen ist. Zu sehen sind Performances, Ausstellungen und Seminare.

Berlin: Einst und Jetzt
Verschiedene Orte in Berlin; www.district-berlin.com

West:Berlin – Eine Insel auf der Suche nach Festland
14.11.2014 - 28.06.2015
Im Fokus der Sonderausstellung stehen die Mentalität und das Lebensgefühl in West-Berlin, dem ehemaligen "Schaufenster des Westens": Historische Ereignisse werden ebenso beleuchtet wie typische Milieus und Alltag.

Emphraim-Palais, Posstraße 16, Berlin-Mitte; www.stadtmuseum.de

Hinterm Horizont
bis 31.12.2014
knapp dreißig legendäre Lindenberg-Songs erzählen eine deutsch-deutsche Liebesgeschichte, angelehnt an die wahren Erlebnisse des Panikrockers 1983: Das Jahr 2010 im Osten von Berlin. Eine Frau führt ein unauffälliges Leben mit Sohn und Ehemann. Bis zu jenem Tag an dem sie von einer neugierigen Journalistin mit der Frage konfrontiert wird, ob sie der Grund für das geheimnisvolle Liebeslied "Das Mädchen aus Ost-Berlin" von Udo Lindenberg ist. Es beginnt eine Reise zurück in die Zeit des Eisenen Vorhangs, voller schicksalshafter Begegnungen und grenzenloser Gefühle.

Stage Theater am Postamer Platz, Marlene-Dietrich-Platz 1; www.musicals.de

Mehr Informationen erhalten Sie hier:  mauer.visitberlin.de
Alle Fotos (C) Visit Berlin

Mauerpark

Checkpoint Charly


Mauerweg